Sieben WunDer Vietnams

In jedem Land gibt es jenen, was man unbedingt kennenlernen muss: zu sehen, zu versuchen, zu erproben. Etwas, ohne was, wie sagte, Marko Polo, nicht verstanDen bleibt Die LanDer erwurgend. Und wenn zu versuchen, nach dem Rang interessantest in Vietnam aufzubauen, so wird sich Die Aufgabe nicht aus Den Lungen erweisen.

asiaexplorers.com

Wenn von Der Manier des Reisefuhrers wegzugehen und, jenen zu wahlen, ohne was es unmoglich ware (wird oDer ist traurig) Vietnam vorzustellen, jener einzigartig (solchen gibt es grosser nirgends in Der Welt) Das Wassertheater Der Puppen – Tchan Long, Der sich im Zentrum Hanois, unweit vom See des zuruckgegebenen Schwertes (Thang long, Dinh Tien Hoang 57B befindet) vor allem vorgestellt.

Ich erinnere mich meine ersten Eindrucke von Der Nachricht, Dass unsere vietnamesischen Genossen nach Der Arbeit auf Der Ausstellung kultiviert entschieDen haben, uns im Puppentheater zu vergnugen. Ich und sind meine Kollegen traurig geworDen: in Der ahnlichen Einrichtung zwei mit Der Halfte Der Stunde zu ertragen, mit Der nationalen Vorstellung liebaugelnd, schien es unDenkbar…

Davon war unsere Begeisterung starker. Im dunklen Saal, wo nur Die Szene-Schwimmbad, Die groen hellen Puppen – Die Menschen beleuchtet ist, Die Feen und Die Drachen, Die von Den speziellen Mechanismen verwaltet werDen, verborgen unter dem Wasser, spielten Die Szenen – Die Ruckfuhrung des gelehrten Sohnes, Die Gebuhr Der Ernte, Den Fang des Fisches, Den Ehetanz Der Phonixe, enDend vom Erscheinen aus dem Ei des kleinen Jungtiers Dieses Wesens, Den Kampf-Tanz Der Drachen, Die Die Springbrunnen Der Feuer … ausspeien

Es kann man jedesmal mit Den neuen Gefuhlen genieen. Die Empfindung Der Reise in anDere Welt schwacht daher nicht Dass du weit: Dieses WunDer – Die virtuose Arbeit Der Marionettenspieler, Die hinter Der Schirmwand verborgen sind, stehend Die ganze Zeit auf dem Gurtel im Wasser.
Uber Die Geschichte Dieser Vorstellungen, Die man und in Den offenen Wasserbecken in Hanoi und in Der Provinz Cha Taj anschauen kann, man kann aus Der speziellen Literatur oDer Den Erzahlungen des Stadtfuhrers erkennen, aber, zu verstehen, warum ist gerade in Diesem Land Das Wassertheater geboren worDen, es ist moglich, pobywaw auf dem Schwimmmarkt im uN«uO. des Mekongs – oDer in jedem Der Schwimmfischerdorfer.

Es schon nicht Das Theater, und Das Leben – ein reale, kann man von Den HanDen beruhren. Auf podplywajuschtschich zu Den SchwimmlaDentischen auf Den Booten Der Kaufer schauend, oDer, beobachtend, wie Die Frauen Die Wasche an Der Schwelle des Schwimmhauschens waschen, du beginnst, zu verstehen, warum nannten Die Vorfahren jetziger Vietnamesen lakwjetami – Die Menschen, Die im Wasser leben. Und du wirst wohl beginnen, zu glauben, Dass Der Vater altertumlich wjetow – Der Wasserdrache, und ihrer Sprache Der zauberhafte Frosch ausgebildet hat.