Der Schrei fur Die Frau des Hobbits

Nach Den interessanten Beobachtungen fur vom Mannerteil Der Bevolkerung Dieses kleinen Landes will ich zur Lebensbeschreibung anDerer Seite ubergehen, und ist genauer, Der zweiten Halfte Der Bevolkerung Belgiens. Wie Sie verstehen, wird Die Rede uber Die belgischen Frauen gehen.

Wenn man Die Manner von ihnen chobbitowskimi von Den Gewohnheiten und Der KinDerlogik leicht und schnell verstehen kann, so, um sich dem Verstandnis Der Welt Der statistisch durchschnittlichen Belgierin wenn auch ein bisschen zu nahern sind, Die Jahre notig. Es bleibt nur ubrig, zu beobachten. Dass es mir gelang, zu erfahren.

Erstens gibt es fur Die Belgierinnen keinen Begriff Der Chef Der Familie. Uberhaupt. Und Der Begriff Der Heirat ist sehr bedingt. Die Familie schaffen in Der Regel in jenem Alter, wenn etwas schon spat zu tauschen, aber beiDer Ehemannes haben sich an Die Unabhangigkeit und bei jedem Die Gewohnheiten und Der Freundeskreis gewohnt.

Dieses Programm hat etwas wichtiger Punkte: zunachst muss man Die Eltern oDer jemandes aus Den nachsten Verwandten besuchen. Am Morgen, mit klein buketikom Der Farben oDer, was ofter stattfindet, mit irgendwelchem gorschetschnym von Der Pflanze und beliebt maminymi von Den Kuchen beeilen sie sich auf anDeres Ende Der Stadt zur Tasse des Morgenkaffees. Es ist solches Ritual, wie fur uns, zum Beispiel, salatik oliwje auf Das Neue Jahr. Wie auch uberall leben in Europa, hier sehr selten Die Eltern mit Den wachsenDen KinDern, und ja besonDers mit Den Enkeln. Aber Die ruhrenDen und netten Beziehungen bleiben im Laufe vom ganzen Leben in Der Regel erhalten.

Ein folgenDer Punkt ist Der Sport. Solcher, Der Die vorlaufige Vereinbarung und Die Abhangigkeit von irgendjemandem nicht forDert und, was noch mehr wichtig ist, vom Wetter. Gewohnlich ist es Der Lauf im Park, oDer Die Seefahrt im Schwimmbad, oDer Die entfernte Fahrt mit dem Fahrrad. Uber welche Hunde oDer Den gemeinsamen Lauf wir sagen. Der Sport fur sich beliebt (und ein bisschen fur Den Mann). Nicht im Sportklub. Dort genau geschwacht zu werDen es ist unmoglich, rundherum ein Bekannten. Wenn es ganz ja hei ist oDer ist kalt, kann Der Lauf mit dem Spaziergang ersetzt sein. Laufen es muss, nach Der Behauptung einer meiner Bekannten, bis Der Kopf leicht wird und werDen alle Probleme einfacher, als Der Aufgabe in Der Grundschule erscheinen. Mir ihr Optimismus, habe ich nachgerechnet, mir dann Die Turnschuhe darf man nicht vom Morgen und bis zum Abend abnehmen.

Und ist Den StunDen zu 4 – Das langersehnte Treffen mit Den Freundinnen naher. Diese Veranstaltung kann organisiert sein wo auch immer sich nur in Der direkten Abhangigkeit von Der Saison und Der Stimmung befindet: Der Ausflug mit Picknick im Park, Das stadtische Cafe, Den Garten bei jemandem aus Den Bekannten. Die Hauptsache, damit es gemutlich war. Und unbedingt soll auf dem Tisch Der Schrei sein. Es ist viel Schrei.

Uber, uber Dieses Getrank muss man leicht und ungezwungen schreiben. Doch wird er gerade so jeDerzeit des Jahres eben getrunken. Im Sommer – kaum gekuhlt. Im Winter – ein wenig aufgewarmt. Der Schrei ist eine Sorte des belgischen Bieres. Niemand erinnert sich glaubwurdig, wem Die Idee eingefallen ist ins Bier sabrodiwschi Den Kirschsaft zu erganzen. Aber sie hat sich nicht so erwiesen und ist schlecht. Und Die Hauptsache, Dieses Getrank hat Den Frauen sehr gefallen. So ist Der Schrei erschienen.

Mit Der Zeit sind sich Die Liebhaber, viel mehr, ljubitelnizy Dieses Getrankes bewut gewesen, Dass es fur ihr Ziel am besten ist es kommt Die spezielle Sorte Der Kirsche heran. Sie wachst leiDer nur in Belgien, und Die leckersten Beeren sammeln in Den Umgebungen Brussels bis jetzt. Die peresrelyje Beeren sammeln, Die Decken unter Den Baumen (wird Die Hauptsache, Den notigen Moment nicht zu versaumen, anDers Das Bier viel zu su ausbreitend), dann reinigen von Den Kernen und stellen sbraschiwat ohne Erganzung des Zuckers. Im Oktober-November erganzen sabrodiwschi Den Kirschsaft ins Bier Der neuen Ernte und gieen in Die Flaschen aus. Durch 6 Monate wird Das aromatische, bezaubernde Getrank erhalten. Mit dem angenehmen susaueren Geschmack und rubinowym von Der Farbe. Die Weinglaser fur ihn erinnern nach Der Form Die Champagnerglaser fur Den Sekt. Nach zwei ausgetrunkenen Flaschen zu sprechen und zu klatschen wohin … angenehmer ist