A la Herbst. Die Liebe zu Den Schuhen

Sie hat sich in Die Stiefel verliebt. Der Cowboystil, Das helle WildleDer, Das geschnitzte Muster auf dem Stiefelschaft. Sie trug in ihrem Fruhling und am Anfang des Sommers, unter dem klaren Himmel und in Den Regen. Die Stiefel litten, aber ertrugen, haben sich gefaltet und haben Die Farbe ersetzt. Sie rasprjamila sie, namotschiw und Die Zeitungen angefullt, hat ausgetrocknet, hat mit Der weien Farbe abgedeckt. Und sie noch zusammen. Die nettsten und scheuen Beziehungen – zwischen dem Madchen und ihrer… Von Den Stiefeln.
Die ersten Wochen des Zusammenlebens regte sie sich mit Den Stiefeln so fur sie auf oDer wollte fur Den Augenblick mit ihnen, sich zu trennen, wie dem auch sei – ubernachteten Die Stiefel bei ihrem Bett auf gasetke. Danke, wenn auch nicht unter dem Kissen… Naturlich, bald ist es gegangen, aber doch waren eine bestimmte Zeit Die Stiefel von erste, wem sie Guten Morgen sagte.

Immerhin ist wenig es, Die Stiefel zu finDen, Die auerlich heranziehen. Wenn auch sie schon, aktuell sind, und scheint es dir, Dass von ihnen in Den dunklen Nachten traumte. Aber immerhin ist nicht Das letzte Detail auch, wie sie sitzen, ob du in ihnen fahig bist, zu stehen, und es ist noch besser – zu gehen. Ob man sich auf ihnen sofort werfen muss und, erwerben, allen vergessen, wonach akkuratnenko, sie in Den Winkel zu stellen und zu liebaugeln Davor, naturlich, und israniw Die Beine gequalt…, Weil Das manchmal asthetische Vergnugen von Den Schuhen vom schrecklichen physischen Schmerz verdirbt. Und im Endeffekt gerade besiegt sie.

shopbop.com

Die Stiefel wahlend, ist es besser, Die Sache teuere, aber dafur qualitativ und bequem zu finDen. Genau zu betrachten, vielleicht sogar anzuprobieren, Tages-anDer nachzuDenken. Und zu messen nicht nur, um sich in Der Richtigkeit des Umfanges zu uberzeugen, auf pufe sitzend und liebaugelnd, wie Der Stiefel auf dem Bein schon gesehen wird. Immerhin sind Die Schuhe, um vorbestimmt in ihr zu gehen. Eben es kommt vor, auf Die anstandigen Entfernungen. Auch als peinlich mir, es, aber doch zu schreiben: Die Schonheit in Den Schuhen – nicht Die Hauptsache.
Die Mode anDert sich, aber Die Stiefel bleiben. Sie anDern sich zusammen mit Den Saisons jahrelang von Den JahrhunDerten – zusammen mit unseren Vorstellungen uber Die Welt und Die Bequemlichkeit auch. Und wir mussen standig etwas neu, entsprechend unseren Vorstellungen und Den Wunschen zur Zeit erwerben.

Осень-2007 Ist und forDert Die Aufmerksamkeit forDert. Es ist hochste Zeit, Die Stiefellosung zu fassen und, Die Stiefel fur sich zu wahlen.

Aktuell werDen botilony.
– Aus steganoj des WildleDers mit dem Reiverschlu auf Der Seite von Chanel,
– Fein botilony auf Der Haarnadel, fertiggestellt vom Pelz,
– ODer grau, auf schnurowke, von Manolo Blahnik.
– Marc Jacobs bietet Die ungewohnliche Kombination – botilony aus dem schwarzen WildleDer, originell ubergehend in Die Schuhe-lodotschki an.
– Sowie botilony aus Der hellen Haut, auf dem hohen rundlichen Absatz
– ODer etwas eigenartig von Yves Saint Laurent – dunkel-grau botilony auf dem Absatz aus dem hellen Baum.