Schisnebojasn. Die Not und Das Wohl

Die Zahl Der Wahrsager, Die uns vollen Liste Der Unannehmlichkeiten versprechen – von Den kleinen Schrecken bis zu Den okumenischen Katastrophen, wachst mit jedem Tag. Je grosser ist Der Wahrsager, desto ihre Prognosen schlechter und seltener erfullen sich. Die selbe Geschichte geschieht mit Den schlauen MeDien, Den HeilenDen und Den ubrigen Kurpfuschern: wo sie sich treffen, ist es dort auch als Die Patientinnen mehr krank. Noch vor kurzem lasen Die astrologischen Prognosen auch Den Astrologen glaubten. Aber jetzt Die Zeit auf Die ahnliche Lekture zu vergeuDen wunschen nicht aller. Tausende Psychologen arbeiten daran, uns von sich zu befreien, aber Die Reihen Der glucklichen, positiv gestimmten und in sich uberzeugten Sieger tauen zusehends. Es erweist sich, je grosser Der Vergewaltigungen, desto es als Den Minirock ist kurzer.
Immer mehr unter uns verloren und verloren oDer aufhorend in Der Roboter-Automaten. Und aller ist Die Empfindung Der Nachgiebigkeit, Der Unwirklichkeit des GeschehenDen starker. Heute ist Die Menschheit schisnebojasnju ofter, als Der Erkaltung krank. Aber sie geht und geht weg, und schisnebojasn bleibt es ubrig.

Ob man sich von jeDen psychologischen Beuten zu betrugen braucht Die Dennoch kunstliche von Den Trainings erzwungene Lebensfreudigkeit – nur Das Pfand des kurzesten Weges zum Misserfolg. Es ist Der Vogel wahlt Den Baum, und nicht Den Baum Den Vogel. In Diesem Fall handelt es sich, naturlich, uber Den Vogel-Gluck.

Wer wurde streiten: Die Lebensfreudigkeit – Das Wohl, aber vielleicht und schisnebojasn fur etwas ist notig Nichts entsteht auf Der leeren Stelle, und aller hat einen Grund. Geben Sie auf Die halbe Stunde wir werDen sudatschit uber Die Lebensfreudigkeit aufhoren. Es ist hochste Zeit, sich uber mehr verbreitet und naturlich fur jeDen von uns Den Zustand – schisnebojasni zu versprechen. Was es solches Zu jetzigen Zeiten – Die letzte Zuflucht, wer lange und glucklich leben will.

Die Lebensfreudigkeit und schisnebojasn sind in einem beliebigen Menschen eben in jener fur Die Psyche bequemen Proportion anwesend, inwiefern es fur sein Wohl notwendig ist. Und Diese Proportion entspricht Den willenstarken Qualitaten, Der psychischen Energie und Den physischen Moglichkeiten Der Personlichkeit: intensiver arbeitet und wirksamer von Der Natur Das Gehirn – grosser wird verbraucht und wird Der physischen und psychischen Energie konsumiert, es gibt als mehrere Gedanken und Taten geschieht in Zeiteinheit, es ist Die Leiste Der Stimmung und Der Lebensfreudigkeit hoher. Und Der Lebensfreudigkeit findet viel oDer wenig, seine eben solche Zahl niemals statt, welche wir uns erlauben konnen. Ebenso und mit schisnebojasnju. Sie bei uns ist nach unseren Kraften genau, Die auf Die Verwendung zu Den VeranDerungen oDer Den Kampf mit ihnen gehen.

Sagen, man ist notwendig unermudlich, mit Der Depression zu kampfen. Und was ist Depression Es ist Die Schutzreaktion Der Personlichkeit auf Die Nichtubereinstimmung zwischen Den Erwartungen und Der Realitat. Nur Der Mechanismus, Der Die Aktivitat herabsetzt, um in Der Unversehrtheit zusammenstoend mit dem Misserfolg aufzusparen, seine Personlichkeit von Der Zerstorung rettend. In Der Natur immer so: es ist besser, ein wenig krank, als es zu sein wie tot ist notig.

Du wirst Die Harmonie zwischen schisnebojasnju und Der Lebensfreudigkeit mit Hilfe Der psychologischen Listen verletzen und du wirst solche Geschichten bekommen: bettelarm Die Fernen Million, aber wusste jener nicht, Dass mit ihm, zu machen, und verruckt geworDen ist. Den Obdachlosen haben in Den Gemachern angesiedelt, und er hat sich Die Kammer gewahlt, weil wie sich im Palast ungemutlich fuhlte.

Deshalb, Die Gott Die Psychologen, geben Sie uns unsere schisnebojasn ab. Sie blieb bei uns in Den Genen von Den am meisten altertumlichen Zeiten. Und Ihre Buchlebensfreudigkeit – Die Illusion und Der Betrug: Die Luftkugel, Die unbedingt reien wird, oDer Das Kartenhauschen, dessen Schicksal, lissenok hinter dem Busen des spartanischen Buben vorentschieDen ist. Weil jeDer Mensch gerade jenes Leben lebt, auf welches Der Verstand und Die Krafte ihm packt. AnDeres Leben nicht fur ihn, und fur anDeren.