Die Stelle unter … von Der Lupe. Alle lugen Die KalenDer

Den KalenDer, wie es ihnen auf dem Geschlecht von Der unsterblichen Phrase Chlestowoj aus Der KomoDie Gribojedows Der Kummer vom Verstand geschrieben war, es ist eigen, zu lugen. Tschechow Dieser Aphorismus Der JahrhunDertwende auknulsja am Ende: Alle lugen Die KalenDer. Ich lebe nicht auf Newa-, wie gezeigt im KalenDer fur Die Schriftsteller … und in Moskau in Der Kudrinski Strae, im Haus Kornejews.

Unter Nabokov kalenDer- starosawetnoje hat sich Die Schwindelei gegen Die kokette Glaubwurdigkeit geanDert. Der moDerne KalenDer hat alle guten Errungenschaften in Diesem Genre zwei letzten JahrhunDerte resorbiert und wurde Beilage zur Fleischplatte, Den auf dem letzten Streifen zwischen Der Werbung Der Verlegungen und Den Erklarungen von Der Freizeit unterbringen. Im Fernsehen geschieht es auf folgende Weise.

Wenn zu sagen, Dass Die zahlreichen KulturschaffenDen und Die Kunste, einheimisch und auslandisch, Die Literaten, Die Maler, Die Kunstler, Die Baumeister, Die Sanger, Die Komponisten, Die Zaren, Die Favoriten und Das ubrige volks-wirtschaftliche Element aufkamen, lebten und starben dafur, Dass zu einem schonen Moment, in Den KalenDer bedeutend Der Daten fur einen Der FernsehsenDer zu geraten, so wird es unweit von Der Wahrheit. Aber ins sehnliche dreiminutenlange Sujet geraten kann bei weitem jeDer sterblich oDer unsterblich. Nicht immer. Dazu soll er daruber hinaus, als seinen Wsewyschni belohnt hat oDer es hat Das Mutterchen-Natur nicht benachteiligt, noch uber einige Trumpfe im Berg Den ubrigen Konkurrenten zu verfugen.

Erstens ware es ganz nicht schlecht, wenn Der Schriftsteller oDer Der gute Sproling Rjurikowitschi irgendwelche wenig-malski anstandige Darstellung oDer sogar etwas hatte. AnDers wird sich aus seinem Sujet einst gro, und jetzt vom kleinen am Bildschirm vorbeihuschenDen Kometen, des Lebens Der anstandigen Videoreihe nicht ergeben. Als es auf dem Licht nichts garstiger sein kann nicht! BesonDers im Fernsehen.

Wenn es keine Videoreihe fur Das Sujet gibt, bedeutet, ist Das Leben umsonst gewohnt, fing an, zu sein, konnte er 150 oDer 500 Jahre ruckwarts nicht aufkommen. Und wenn ja Das Ungluck eben hatte, geboren zu werDen, so wurde sich besser von nichts besonDer herausheben, und Der Sehnen sich leise und still. Ujedinenno, oDer wenn auch sich mit Der Gesundheit heiraten wurde, zog Die KinDer gro, und noch besser wurde zum Trinker geworDen sein, und zu einer schonen Zeit ist leise gestorben, vergessen hier, beim Rand des Grabes, dem Gott, Den verwandten und dankbaren Nachkommen.

Zweitens soll Dieser von Der Erlaubnis, njusmejker zu sagen Die ziemlich befriedigende Autobiografie haben, Das heit – ist es mehr lieDerlich und hell sich wie zu benehmen moglich, damit konnte man wenn auch etwas gut uber sein Talent fur 45 SekunDen sagen.