Die Mistel. Das Medikament von Den Besorgnissen

Wenn Der Winter tritt, freuen wir uns uber Die weie Farbe, wie dem reinen Blatt Papier, auf dem man Das Leben ins reine schreiben kann. BesonDers ins Neue Jahr. Aber wie ohne grune Farbe – Die Farbe des Lebens und des Fruhlings zu leben Naturlich, es gibt Die Kiefer und Die Fichten, Die unter perlamutrowych Der Schneehaufen optimistisch grunen. Es gibt Den leiDenschaftlichen Dekabristen, bevorzugend, in Diese Jahreszeit zu bluhen. Ist schon puansetija, Die als Der Weihnachtenstern nennen! Und noch geheimnisvoll ostrolist, schmuckend Die Neujahrspostkarten. Aber doch ist wenig es es! Deshalb kurz vor dem Weihnachten in Europa auf Den traditionellen Messen verkaufen wetotschki Der Mistel.

Es gibt keine Mistel – es gibt keinen Erfolg, – sagen Die Europaer und kaufen sie. Sie glauben einfach, Dass Die Mistel ein Symbol Der Fruchtbarkeit, Die Heilung, Der Erfolg, des Schutzes vor dem Ubel ist. Naturlich, fur Die Hinzufugung des Guten im Haus heute kussen sie Die Wurzel Der Mistel nicht, wie es in Die alte Zeit machten. Aber Die Manner und Die Frauen, des Madchens und des jungen Mannes bevorzugen selbst, sich unter Den Zweigen Der Mistel zu kussen! Die Mistel, Die wahrend Winter- und Den Mittsommer abgeschnitten ist, symbolisiert Die Zyklizitat des Lebens, wie auch Den Eintritt des neuen Jahres. Und seiner, es scheint, vollig ausreichend.

Man muss aufrichtig sagen, Dass Dieses immergrun kustarnikowoje Die Pflanze – Der Parasit. Es wird auf Den Gipfeln des Baumes angesiedelt, seine Zweige und wuchert vom flaumigen Busch. Mag Der Pappel, Die Ahorne, Die Weide, Die Kiefer, Der Birke, lscheakazii. Es wachst Die Mistel und auf Den Obstbaumen: Nur Die Mistel in Den Garten, ja Die Klette grau Der prachtigen Rosen betauben zwetenje … (D.Bajron).

Verbreiten Die Mistel des Vogels. Die Beere, sie patschkajut Den Schnabel vom klebrigen Stoff – wiszinom aufessend, in dem es Die Keime Der Mistel gibt. Und spater reinigen es uber Die Stamme und Die Zweige anDerer Baume. So erscheint Die Mistel. Es ist interessant, Dass Die Amerikaner a la Leben Der Mistel Die gewisse Freiheit ersehen haben, und in 1893 wurde sie ein Symbol des Bundesstaats Oklahoma, da Die Freiheit von allen Verboten symbolisierte, und ein beliebiger Mensch unter Diesem Baum bekam Die Freiheit von Den Beschrankungen.

Zwetki Der Mistel darf man nicht schon nennen: Die Blumchen schneewei Der Mistel auf Den Pappeln – Dass nach dem Regen Die Pilze (P.Verlaine). Obwohl sie Die unansehnliche gelb-grune Farbe immerhin haben, aber macht Die Poesie aller Schone! Dazu bezeichnet auch Der offizielle Titel Der Pflanze auf Die weie Farbe.

Nach Der Blute erscheint Die Frucht – Die falsche Beere Der weien, gelben, orangen oDer roten Farben. Aller hangt von Der Art Der Mistel ab. Und ihrer wird daneben 70 aufgezahlt. Es wachst Die Mistel in Den Subtropen und Den Tropen Asiens, tropischen Asiens, im westlichen Teil lessostepnych Der Regionen ehemaliger UdSSR, im Kaukasus, in Krim, in Der Ukraine.

Die Mistel beschreibend, ist es schwierig, sich zu klaren, wovon, zu beginnen sich – ihre nutzlichen Eigenschaften zu loben oDer auf Den Merkmalen und Den Aberglauben zu konzentrieren. Von Der Antike galt Die Mistel fur Das Symbol des Lebens und Den Schutztalisman. Die Romer glaubten, Dass wetotschka Dieser Pflanze zur Empfangnis beitragt und ist oberegom. Und ob anDers sein konnte Doch Die Mistel – Das Symbol Der Gottin Der Schonheit und Der Fruchtbarkeit Freji.