Der Urlaub in Italien. Neapel-Capri-Pompeji Rom

Wenn Die Zeit des Urlaubes herankommt, will man schon mit dem Interessanten vereinen. Am besten wird es meiner Meinung nach in Italien kombiniert. Diesmal haben wir uns nach Der Reiseroute Neapel – Capri – Pompejis – Rom begeben.

Zu Neapel angekommen, sind im prachtigen Designhotel mit dem sagenDen Titel Romeo stehengeblieben. Aller, Dass Leib und Seele des ermuDenDen ReisenDen bittet, es ist in Diesem Hotel ganz im Herzen Der Stadt, neben Der altertumlichen Steinfestung.

Erholt, haben wir uns in Den Koniglichen Palast auf Die Flache Der Volksabstimmung begeben. Hier befindet sich Die reiche Sammlung Der Gegenstande Der Mobel, des Porzellans, Der Gobelins, Der Statuen und Der BilDer Der Epoche des Barockstiles und des Neoklassizismus. In Diesem Gebaude sind Das lokale Theater und Die Bibliothek gelegen. Unweit gibt es vom Koniglichen Palast Die Drahtseilbahn, Die Sie auf Den hochsten Punkt Der Stadt – Womero liefern wird (schiwopisnejschi Der Bezirk, wo es Villen im Stil ar-nuwo ist viel), wo sich Das Kloster Heiligen Martin und etwas kamejnych Der Fabriken und Der Boutiquen befindet. Es Wird angenommen, Dass Das Kloster, Das Museum jetzt ist, ein Kulminationpunkt des neapolitanischen Barockstiles ist. Er ist in 14 JahrhunDert wie kartesianski Das Kloster gegrundet. Hier gibt es HunDert Fresken und Der BilDer Der besten Maler Neapels 17 JahrhunDerte – Francesco Solimena, Massimo Stanzione, Chosse halt Ribera und Battista Karatschtscholo. Also, darf man nicht nicht und, naturlich, Die neapolitanische Pizza in irgendwelchem gemutlichem Restaurant probieren. Wir haben auf neapolitanische Weise im Restaurant im Hafen sehr gut gespeist, und Die lokalen Sanger (ist naturlich, fur Das Honorar in 10 Euro) haben fur uns Das bekannte neapolitanische Lied Uber, sole mio erfullt!. Nach solchem romantischen Abend haben wir uns am Morgen mit dem Schiff auf Die geheimnisvolle und schone Insel Capri begeben.

Was wir von Capri wissen Es ist sehr wenig! Personlich wusste ich nur, Dass er sehr malerisch und Gorki dort einst lebte. Und es zeigte sich, Dass auf Capri tatsachlich alle bekannten Politiker, Die Maler, Die Regisseur, Die Dichter und Die Schriftsteller jener Zeit vorkamen!

Capri sind Papierschlangen Der Bergstraen und schiwopisnejschi Die Kuste, Die sehr schone Blaue Grotte und Die romischen Ruinen, Die majestatishen Tempel und Die stilvollen Boutiquen. Im Allgemeinen, Die ausgezeichnete Stelle dafur, wer in Der Einsamkeit Der Villa weilen will, irgendwelches Meisterwerk schreiben oDer, Der Film, wurdig Der Vorfuhrung beim Festival in Cannes drehen. Dabei auf Capri auch Die eigenartige Luft, Die mit Den Geruchen Der Mimose ausgefullt ist, Die Rose, zitrus- und des Meeres …

Auf Capri ein Tag verbracht und Das Mittagessen aus dem bei uns herausgeholten Meerfisch gekostet, sind wir zu Neapel, damit am nachsten Tag, sich zuruckgekehrt in Die geheimnisvolle Stadt Der Ruinen – Pompejis zu begeben. Sie nennen als Die am meisten spannende Sehenswurdigkeit Europas. Uberzeugen sich darin!

Sie befinDen sich um 20 Minuten Der Fahrt von Neapel, am Fu des schlafenDen Vulkanes des Vesuvs. Uber Diesem schwarzen Berg immer hangt wei oblatschko. Und, wenn ich ihn sah, bei mir entstand Das Gefuhl Der Gefahr. Die ganze Zeit schien es, Dass gleich Der Vulkan und … aufwachen wird

Pompejis machen Den riesigen Eindruck. Sie waren von Der sieDenDen Lava nicht einfach fortgetragen oDer sind von Der Meerwelle ausgewaschen, Die Stadt war unter Der Schicht Der Asche in 79 Jahr unserer Ara beerdigt. Heute konnen Sie Pompejis mit ihren WanDen, Den Resten Der Villen, Der Saunas, Der Garten, Der Hauser, Der Theater, Den Kolonnen und Den Fresken sehen. Hier erkennen Sie, was ist lupanari, kaldari und frigidari. Die Besucher konnen vorstellen, wie lebten und es vergnugten sich Die Menschen damals. Und sie sich sogar wie auch wo mit Der Liebe beschaftigten!

Nach altertumlichem Pompeji lag unser Weg in Die ewige Stadt – Rom.